Samstag, 24. Juni 2017

Hessisch Oldendorf 2017, erste Eindrücke.

Von Freitag bis Sonntag findet in Hessisch Oldendorf ein riesiges VW-Treffen statt.
Dieses Treffen lockt weit über die Grenzen Europas viele Fahrer von VW und auch Interessenten aus aller Welt an.
So viele unterschiedliche VW-Fahrzeuge und Sonderkarosserien gibt es nicht häufig zu sehen.
Da dieses Treffen nur alle 4 Jahre stattfindet, musste ich dort einfach hin.
Da meine bessere Hälfte mir ein Wiking-Sammlertreffen in Nürnberg ausgeredet hat, blieb am heutigen Samstag die Möglichkeit, die knapp 40 Km nach HO17 zu rutschen.
Hier sind meine ersten Eindrücke:
Polizei und Feuerwehr habe die Zugänge zur Innenstadt für Schaulustige, die nicht mit einem alten VW angereist sind abgesperrt.
Natürlich musste dafür mindestens ein alter Käfer herhalten.

Uralt-Käfer vor noch älterem Fachwerkhaus.
Die Kulisse in Hess. Oldendorf ist für ein Oldie-Treffen wie geschaffen.

Nicht der einzige Karmann an diesem Wochenende.

Karmann Cabrios einträchtig nebeneinander aufgereiht.

"Fletschauge" an einem KDF-Käfer

Einem Urkäfer von 1935 durch die Lamellen geschaut

Käfer de Luxe

Bulli

VW Kübel im Schatten der Kirche.
Das gibt es nur in HO17  ;o)

Boah, ist der bunt!

Karmann Ghia 1600

Ich war da.

Jede Menge Devotionalien

Karussell-Käfer, Reproduktion.
Darüber ein Porsche

Du wolle kaufen?
18000 Euro! ;o)

Wo ist der Wikinger?

Da wäre ich jetzt auch gerne.
Leider ist da heute auch kein schönes wetter.

Herbie von VW

Von dem gibt es auch ein Wiking-Modell.

Noch einmal Luxus für den Käfer.
Die Radabdeckung hinten steht dem Käfer gar nicht mal schlecht.

Eulenspiegelei
Gibt es eigentlich einen Käfer von Abarth?

Dieser VW Käfer für die Feuerwehr Baden-Baden war das Vorbild für das diesjährige Sondermodell.

In der Anmeldung waren diverse Gimmicks von VW zu erwerben, u. a. auch der Käfer.

Beziehen sich die 1,2 atü auf das Signalhorn? ;o)

Auer-Blaulicht

Das zum Vorbild passende Modell 

So siehts aus.

Der Käfer war mir zu teuer, also habe ich mich für den Bulli entschieden.

Diese drei winzigen Käfer durften auch noch mit.

Montag, 1. Mai 2017

MoGo auf der Aqua Magica 1. Mai 2017

Es ist schon eine liebgewordene Tradition. Der Besuch des Motorradgottesdienst auf der Aqua Magica am 1. Mai 2017.
Wie im vergangenen Jahr rief die Gemeinde Obernbeck, Pfarrer Bürgers und der Jugendchor True Colors unter der Leitung von E. Haake, sowie die Biker Union und die Motorradstaffel der Johanniter Unfallhilfe zum Motorrad-Gottesdienst.
Hausherr auf der Aqua Magica ist der Löhner Bürgermeister, der dankenswerter Weise den Gottesdienst und das Treffen drumherum möglich macht.

Vom Frühdienst ging es gleich los zur Aqua. Gerade noch rechtzeitig um den Gottesdienst mit zu erleben.

Begrüßung durch den Pfarrer und den Vorstand der Biker-Union die im Anschluss an den Gottesdienst die Ausfahrt organisieren.

In der Predigt zog Pfarrer Bürgers parallelen zum Film Gran Tourino von und mit Clint Eastwood.
So wie der grantelnde Rassist im Film seine Freundschaft zu einer Vietnamesen-Familie entdeckt und die Kinder unter seine Obhut nimmt und zum Schluss sein Leben opfert um den fremden Freunden die Freiheit zu schenken, so sollten wir die Flüchtlinge aufnehmen, offen auf sie zugehen und sie in unserer Mitte aufnehmen.
Ein schönes Bild.

Wenn hart gesottene Biker den Toten und Kranken gedenken, bleibt kein Auge trocken.

Nach dem Gottesdienst ging es schnell los zur Ausfahrt.

Es blieb kaum Zeit um die schönen Bikes zu bewundern, hier eine Herkules.

Auf Los geht`s los.

Kreidler Mokick in poppigem Orange.

Nur für Burgfräuleins.

Ich wusste gar nicht, dass es auch hochhackige Bikerstiefel gibt.
Warum nicht?

Trike mit Kuschelbär.
Ganz hinten im Eck steht mein Hobel.

Schee war`s.

Samstag, 29. April 2017

Im Moor

Wir haben uns mal wieder die Sonne auf den Balg scheinen lassen und haben den Nachmittag im Moor verbracht. Sogar der "Lütte" war mit und hinterher schwer beeindruckt von der Landschaft.
Lotta hat es natürlich auch gut gefallen.

Unendliche Weite unter großem Himmel

Überall Wollgras

Gespiegelt

Überall blauer Himmel

Auf dem Mittellandkanal



Schäfchen

Mähhhhh

Sanft wiegen die Halme in einer sanften Frühlingsbriese

Blick vom Beobachtungsturm

Grandios

Graugänse

Noch ne Spiegelung

Und dann kamen doch noch spektakuläre Tiere / Vögel vor die Linse:

Ein Storch im Salat

Rehe zum greifen nah.

Zum Glück hat Lotta die nicht entdeckt. Die war nämlich noch mit den Schäfchen beschäftigt.
Schön war´s. Das Moor lohnt immer einen Ausflug, wären da nicht die lästigen Mücken.
 
blogoscoop